Aktuelles

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unser Angebot.

Der Neue Opel Astra

ab sofort bei uns im Haus

  • Alles im Blick: Jüngste Generation der Opel-Frontkamera mit mehr Funktionen

  • In Habachtstellung: Automatische Gefahrenbremsung und Spurhalte-Assistent

  • Alle Achtung: Frontkollisionswarner und Toter-Winkel-Warner

  • Knöllchen ade: Verkehrsschildassistent, Abstandswarner und -anzeige optimiert

  • Rundum sicher: Front-, Brust-Becken-Seiten- und Kopf-Airbags

  • Premiumgefühl: Neue Generation ergonomischer AGR-Sitze mit Massagefunktion

Opel OnStar: Nie mehr allein, wenn’s drauf ankommt

In der zweiten Jahreshälfte 2015 fällt der Startschuss zur Einführung von Opel OnStar in allen Pkw-Baureihen des Herstellers. Opel OnStar stellt für Europa die nächste Stufe der Fahrzeugvernetzung dar. In den USA, Kanada, China und Mexiko nutzen bereits rund sieben Millionen Kunden die Rundum-sorglos-Lösung mit leistungsstarkem WLAN-Hotspot und vielen Service- sowie Notfalldiensten. „Opel OnStar wird das Autofahren sicherer und entspannter machen“, sagt Dr. Karl-Thomas Neumann voraus. Denn auf Opel OnStar ist Verlass. Egal, in welche Notsituation der Fahrer im Straßenverkehr gerät, das System bietet Unterstützung – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Immer steht ein Ansprechpartner bereit. Wird bei einem Unfall der Airbag ausgelöst, tritt Opel OnStar automatisch in Aktion.

 

Über die Opel OnStar Smartphone-App lassen sich zudem zahlreiche Fahrzeuginformationen wie Reifenluftdruck und Öllebensdauer per Smartphone ablesen. Auch Auf- und Abschließen funktioniert auf diese Weise. Und im Falle eines Diebstahls „arbeitet“ Opel OnStar mit der Polizei zusammen und lokalisiert das entwendete Auto. Ebenso praktisch ist die Fahrzeug-Diagnose: Opel OnStar sendet monatlich einen Statusbericht mit den wichtigsten Fahrzeugdaten; bei Bedarf kann der Check auch direkt per Knopfdruck angefordert werden.

Zugleich kommen Opel-Fahrer mit Opel OnStar in den Genuss einer Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkanbindung. Bis zu sieben mobile Endgeräte können sich gleichzeitig in das System einloggen, um via Social Media mit Familie und Freunden zu chatten, Filme zu schauen oder von unterwegs aus zu arbeiten.

Klein aber große Klasse – der neue Opel KARL ist am Start

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Nun ist er da! KARL, der neue Kleine von Opel.

Mit seinem für einen Kleinstwagen großen Raumangebot, seiner Funktionalität und Variabilität tritt er an, die Kundenherzen zu erobern. Darüber hinaus bietet der unerhört gutaussehende Fünftürer zahlreiche Sicherheits- und Komfortelemente an Bord, die sonst nur in höheren Segmenten erhältlich sind.

Der 55 kW/75 PS starke Einliter-Benzinmotor der neuesten Generation ist für den KARL maßgeschneidert. Der Dreizylinder verrichtet seine Arbeit vorbildlich leise und bringt es im kombinierten Zyklus auf CO2-Emissionen von gerade mal 99 Gramm pro Kilometer, was einem Verbrauch von nur 4,3 Liter je 100 Kilometer entspricht. Im Innenraum überzeugt der KARL mit seiner cleveren Raumökonomie sowie einer umfangreichen, serienmäßigen Sicherheitsausstattung mit ABS, der Traktionskontrolle TCPlus, dem Elektronischen Stabilitätsprogramm ESPPlus und dem Berg-Anfahr-Assistenten.

Stark, schnell, sportlich: Der neue Opel Corsa OPC ist pure Passion

Als Fahrzeug für Sportpiloten fährt der neue Opel Corsa OPC zu seiner Weltpremiere in Genf vor. In bester OPC-Tradition präsentiert sich das in Opal Blau lackierte Corsa-Topmodell schon auf den ersten Blick als echter Vertreter der Rüsselsheimer Sportschmiede.  Recaro-Performance-Sitze, ein unten abgeflachtes Leder-Lenkrad und Sportpedalerie innen sowie großflächige Lufteinlässe, eine stark ausgeformte Motorhaube, kräftige Schweller-Leisten an der Seite, ein dominanter Heckspoiler und die beiden von einem Diffusor umgebenen Endrohre außen zeugen von der Kraft, die im Corsa OPC der neuen Generation steckt.

Der Motor mit 152 kW/207 PS warten nur darauf, geweckt zu werden. Das 1,6-Liter-Turbotriebwerk bietet ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmeter im Overboost – Durchzugskraft pur. Für die Übertragung der Kraft an die Vorderräder kommt ein Sechsgang-Getriebe mit knackig-kurzen Schaltwegen zum Einsatz. So gerüstet, sprintet der neue Kleinwagensportler von Opel in weniger als sieben Sekunden von null auf 100 und schließlich bis auf 230 km/h Spitze. Um die Kraft kontrolliert auf die Straße zu bringen, verfügt der Corsa OPC über ein gemeinsam mit den Experten von Koni entwickeltes FSD-Fahrwerk (Frequency Selective Damping). Es ermöglicht eine Anpassung der Dämpfkräfte an die Bewegungsfrequenz des Fahrzeugs und schafft so den Spagat zwischen kompromissloser Sportlichkeit und einem gepflegten Maß an Komfort. Besonders versierte Piloten können– OPC-typisch – das ESP komplett deaktivieren. Den passenden kernigen Sound dazu liefert die zweiflutige Remus-Abgasanlage. „Unsere OPC-Modelle sind die sportlichen Speerspitzen unserer Baureihen“, führt Dr. Neumann aus. „Bestes Beispiel ist unser neuer Corsa OPC. Er zeigt im Alltag wie auf der Rennstrecke sein ganzes Können so überzeugend, dass man gar nicht mehr aussteigen möchte. Typisch OPC eben, einfach pure Passion.“ In den jüngsten Zuwachs der OPC-Familie einsteigen und durchstarten können alle Sportpiloten noch in diesem Frühjahr – der Corsa OPC ist in Kürze zum Preis von 24.395 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt. in Deutschland).

Der Neue Opel Corsa

  • Fünfte Generation des Corsa setzt 32-jährige Erfolgsgeschichte fort

  • Komfortabel, stark und sparsam: Neue Motoren- und Chassis-Technologien

  • Bestens vernetzt: IntelliLink integriert Smartphone-Funktionen

  • Aktive Sicherheit: Innovative Assistenzsysteme schützen Corsa-Passagiere

  • Äußerst anziehend: Kraftvoller Auftritt mit markentypischen Stilelementen

Der neue Mokka

Kompakte Maße, großer Auftritt

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Trotz seiner kompakten Außenlänge von 4,28 Metern bietet der Mokka fünf Passagieren in erhöhter Sitzposition großzügige Platzverhältnisse. Zudem löst er das Versprechen von Opel ein, attraktives Design mit innovativen Technologien und Features aus höheren Fahrzeugklassen zu verbinden und diese damit einem größeren Kreis von Kunden zugänglich zu machen. Für ein dynamisches Fahrerlebnis sorgen drei wirtschaftliche Motoren, vom 1,6-Liter-Basisbenziner (85 kW/115 PS) über den 1,4-Liter-Turbo (103 kW/140 PS) bis zum 1.7 CDTI (96 kW/130 PS).

Mit dem Mokka halten zahlreiche neue Sicherheitstechnologien Einzug in sein Segment, zum Beispiel neue, auf der Opel-Frontkamera basierende Fahrerassistenzsysteme und eine Rückfahrkamera. Für Extra-Komfort auch auf langen Strecken sorgen optional die für ihre hervorragende Ergonomie mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) ausgezeichneten Sitze. Bis zu 1.372 Liter Laderaum stehen zur Verfügung und weisen den Mokka als höchst praktischen Urlaubs- und Freizeitbegleiter aus. Die Transportmöglichkeiten lassen sich außerdem um den ausziehbar im Heckstoßfänger untergebrachten, Opel exklusiven FlexFix-Fahrradträger der neuen Generation erweitern – er kann nun bis zu drei Fahrräder aufnehmen.

Der Opel Mokka ist sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb erhältlich. Das Allrad­system gewährleistet ein nochmals höheres Niveau an Fahrstabilität und -sicherheit und erweitert die Einsatzmöglichkeiten in unwegsamem Gelände. Wenn Traktion oder Handling es erfordern, leitet das System automatisch und stufenlos Kraft zu den Hinterrädern. Auf rutschigem Untergrund beträgt die Drehmomentverteilung maximal 50:50. Der Fahrer profitiert dabei davon, dass der Kraftfluss automatisch den Fahrbahnbedingungen angepasst wird. Das gesamte AWD-System wiegt nur 65 Kilogramm. Das serienmäßige Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) enthält neben einer Traktionskontrolle (TC) eine Berganfahrhilfe (Hill Start Assist, HSA) und eine Bergabfahrhilfe (Hill Descent Control, HDC), die Fahrkomfort und Sicherheit an Steigungs- und Gefällstrecken erhöhen.

Der Mokka steht ab sofort zu einem Einstiegspreis von 18.990 € (UPE inkl. MwSt.) bei uns im Autohaus bereit.

Der neue Opel ADAM: absolut einzigartig

 

  • Entwickelt und gebaut
    in Deutschland – der erste kleine Lifestyle-Stadtflitzer von Opel
  • Kraftvolles Design
    visualisiert Dynamik und Individualität
  • Markant geformtes Dach
    und Karosseriekörper in attraktivem Zweifarb-Look erhältlich
  • Drei unterschiedliche
    „Ausstattungswelten“ als Basis für fast grenzenlose Vielfalt
  • Premium-Technologien jetzt
    auch im Fahrzeug-A-Segment
  • Neues Infotainment bindet
    Smartphone ins Auto ein

Astra OPC

so stark wie noch kein Astra zuvor

Abbildung zeigt Sonderausstattung

 

- Hochleistungsversion des Astra GTC mit 2,0-Liter- Direkteinspritzer-Turbobenziner

- 206 kW/280 PS, 400 Newtonmeter und 250 km/h Höchstgeschwindigkeit

- Exklusives Hochleistungs-Fahrwerk mit Sperrdifferenzial und Brembo-Bremsanlage

Der neue Opel Astra GTC schärft weiter sein Profil: Ab Sommer 2012 krönt die Hochleistungsvariante OPC die Angebotspalette des rassigen Kompakt­coupés. Für vehementen Vortrieb sorgt ein 2,0-Liter-Direkteinspritzer-Turbobenziner mit 206 kW/280 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Newton­metern. Mit diesem Kraftpaket erreicht der Astra OPC eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h – so schnell war noch kein Astra zuvor.

OPC= Performance und Leidenschaft

Das Opel Performance Center (OPC) sorgt für die sportlichen Akzente im Opel-Modell­programm und ist ein maßgebliches Element im Profil der Marke. Es verkörpert Leiden­schaft für akzentuiertes Design, hochkarätige Technik und außergewöhnliche Fahr­dynamik. Die Fahrzeuge mit dem Zusatz OPC in der Modellbezeichnung positionieren sich als sportliche Speerspitze der jeweiligen Baureihe. Aktuelle Modelle sind der Corsa OPC mit 141 kW/192 PS (154 kW/210 PS als Nürburgring-Edition) sowie der Insignia OPC, erhältlich als vier- und fünftürige Limousine sowie als Sports Tourer. Dessen 2,8-Liter-V6-Turbobenziner mit 239 kW/325 PS ist der aktuell stärkste Opel-Serienmotor. Als „Unlimited“-Version erreicht der Insignia OPC eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h (je nach Karosserie- und Getriebevariante).

Opel Astra GTC

Scharfes Design und Dynamik pur

Opel Ampera Abbildung zeigt Sonderausstattung

Mit seinen klaren Lichtkanten, schwungvollen Linien und athletischen Proportionen beeindruckt das sportliche Kompaktcoupé nicht nur optisch, auch die fahrdynamischen Qualitäten sind durch die HiPerStrut-Vorderachse (High Performance Strut = Hochleistungs-Federbein) außergewöhnlich. Die im Astra GTC bei allen Motorisierungen serienmäßige Komponente ist die ideale Ergänzung zur patentierten Verbundlenker-Hinterachse mit Watt-Gestänge. Zu den weiteren Neuheiten im neuen Astra GTC gehören neue Fahrerassistenz-Systeme auf Basis der zweiten Generation der Opel Frontkamera und das weiter entwickelte Adaptive Sicherheitslichtsystem AFL+ der neuesten Generation.

Im Gegensatz zu vielen anderen Coupés ist der Astra GTC ein eigenständiges Modell innerhalb der Opel-Produktfamilie. Bis auf die Gehäuse der Rückspiegel und die Antenne entspricht nicht ein Karosserieteil dem eines anderen Astra-Modells. Diese Sonderstellung setzt sich bis hin zu den Rädern fort: Sechs der sieben verfügbaren Felgendesigns von 17 bis 20 Zoll sind dem GTC vorbehalten.

Opel Zafira Tourer:

Der neue Meister der Variabilität

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Neuer Maßstab: dynamischer Look und Premiumqualitäten für die dritte Generation

 

Höchstmaß an Flexibilität: exklusives Sitzkonzept, clevere Ablage- und Trägersysteme

Komfort und Sicherheit: innovative Assistenzsysteme für entspanntes

 

FahrenEffizienz-Highlight: Zafira Tourer ecoFLEX-Modell mit nur 119 g/km CO2Maximale

Mobilität: neuer voll integrierter FlexFix Fahrradträger

 

Die Innovationen des Zafira der dritten Generation gehen weit über die neu entwickelte, flexible Sitzkonfiguration hinaus: Sein gesamter Auftritt markiert einen deutlichen Schritt nach vorn. Nicht nur für Familien ist der Zafira Tourer der ideale flexible Begleiter. Das edle Design, die geräumige Lounge-Atmosphäre, ein weiterentwickeltes Chassis sowie neue Technologien ermöglichen entspanntes Fahren mit einem Maximum an Komfort und Sicherheit. Die zweite Generation der Frontkamera bildet dabei die Basis für eine Reihe innovativer Assistenzsysteme.